Die Geisterlinde Teil 1: Von fernen Inseln - Stefan Seitz

Niemand im Land weiß, wo sich das sagenumwobene Reich befindet … das Inselreich, von dem nur noch eine Legende erzählt. Doch es muss existieren! Seit Jahrhunderten schon verschwinden Dinge und Menschen – und tauchen nie wieder auf. Was steckt dahinter? Was verbergen die gläsernen Würfel? Und vor allem: Wer mag für das alles verantwortlich sein?
Durch einen Zufall geraten Primus und Miss Plim in ein Mysterium, das sie tief hineinführt in eine Geschichte voller Magie, Geister und finsterer Machenschaften.

Book image Die Geisterlinde Teil 1: Von fernen Inseln – Stefan Seitz

Über die Autor(in)/Illustrator(in)

Stefan Seitz, geb. 1972 in München, studierte Innenarchitektur und ist Hochschuldozent für CAD und 3D-Animation. Mit seiner Vorliebe für Geheimnisse und rätselhafte Geschichten hat er eine außergewöhnliche Spukwelt erschaffen, die nicht zuletzt durch ihre eindrucksvollen Grafiken begeistert. Er lebt mit seiner Familie im malerischen Voralpenland, das ihn immer wieder aufs Neue für seine Geschichten inspiriert.

Lesetipp Junior TV

Das mögen wir an dem Buch

Du stehst auf Zauberer, Hexen, Magie und alte Legenden? Dann brauchen wir hier eigentlich gar nicht mehr weiterzumachen, denn dann gehört das Buch zu dir wie der Deckel auf den Topf. Aber ein bisschen mehr Fakten und Urteile wollen wir dir natürlich trotzdem noch mit auf den Weg geben:

Mit dem “Unkrautland” hat Stefan Seitz eine wahrhaft magische Welt erschaffen, die vielen Lesern bereits durch die Trilogie “Das Unkrautland” ans Herz gewachsen ist. Die Charaktere – allen voran die Hexe Miss Plim und Fledermausmann Primus – sind Fans besagter Bücher daher schon bekannt. Aber auch wer mit der Geisterlinde neu einsteigt, kennt sich bald im Unkrautland aus. Der Autor gibt seinen Figuren viel Raum und beschreibt sie in ihrer liebenswerten Schrulligkeit sehr ausführlich. Die Landschaft und die Schauplätze werden so beschrieben, dass beim Lesen Bilder im Kopf entstehen, und man fühlt sich dem Unkrautland und seinen Bewohnern bald tief verbunden.

Auch wenn die Geschichte ein bisschen Zeit braucht, bis sie richtig Fahrt aufnimmt, so ist sie zunehmend spannend, und man kann das Erscheinen des zweiten Teils kaum abwarten. Mit 304 Seiten gehört das Buch schon zu den etwas umfangreicheren Schmökern und ist daher nicht für Erstleser geeignet. Empfohlen wird ab 12 Jahren, obwohl wir der Meinung sind, dass lesebegeisterte Grundschüler in der vierten Klassen an dem Buch auch schon ihre Freude haben können. Und wenn die Kinder damit durch sind, lesen es sicher auch die Eltern gerne.

Alles in allem finden wir von der Junior Redaktion, dass die “Geisterlinde” die perfekte Urlaubslektüre ist.

Fakten zum Buch

Titel: Die Geisterlinde Teil 1: Von fernen Inseln
AutorIn: Stefan Seitz
Illustrationen: Stephan Seitz
Verlag: Cleon Verlag
Jahr: 2018
Seitenzahl: 304
Preis: 14,95 EUR
Altersempfehlung: 12-15 Jahren
Mehr Infos zum Buch: www.geisterlinde.com

Weitere empfohlene Bücher


Nach Oben