Emmi & Einschwein: Ein Fall für Sherlock Horn - Anna Böhm

In Wichtelstadt bekommt jedes Kind zum 10. Geburtstag ein Fabelwesen. Auch Emmis Fabeltag steht vor der Tür, und sie ist sich ganz sicher: Sie wird ein Einhorn bekommen. Ein anmutiges, zartes Einhorn. Aber was kommt durch den Zaubernebel gehopst? Ein Einschwein! Emmi kann sich kein Fabelwesen denken, das unmagischer ist als dieser rosa Klops. Aber da ahnt Emmi ja noch nicht, dass Einschwein einfach einmalig ist!

Im mittlerweile fünften Band der Reihe gibt es in Wichtelstadt einen Dieb! Er klaut die teuren Straßenlaternen, dank derer die fliegenden Fabelwesen nachts etwas sehen können. Papas Drache hat sogar einen Unfall in der plötzlichen Dunkelheit. Mama Brix soll den Fall lösen, schließlich ist sie Polizistin. Allerdings futtert Einschwein den einzigen Beweis auf: Ein Küchlein! Emmi ist stinksauer. Aber vielleicht können die beiden Mama doch noch helfen, den Dieb zu finden.

Copyright: Coverabbildungen: Oetinger, Göhlich

Book image Emmi & Einschwein: Ein Fall für Sherlock Horn – Anna Böhm

Über die Autor(in)/Illustrator(in)

Anna Böhm ist 1975 in Berlin geboren, wo sie noch immer mit ihrer Familie lebt. Sie war am Theater tätig, studierte Drehbuch und arbeitet seither als Autorin. Dur Deutschlandradio Kultur hat sie zahlreiche Hörspiele und Kindergeschichten geschrieben. Als Fabelwesen hätte sie fern einen Drachen, der ihr beim Schreiben hilft und gleichzeitig einen tollen Fußwärmer abgibt.

Copyright Bild Autorin: Max Zerrahn

Lesetipp Junior TV

Das mögen wir an dem Buch

Einhörner tummeln sich in der Bücherwelt ja zuhauf. Aber Einschweine? Schon allein die Idee ist so witzig, dass man neugierig nach dem Buch greift. Wir zäumen hier das Pferd von hinten auf und besprechen den bisher letzten Band der Reihe. Es hilft natürlich die Figuren besser zu verstehen und warum Emmi überhaupt zu einem Einschwein kam, wenn man zuerst Band eins bis vier liest. Das ist aber nicht zwingend notwendig, denn die Geschichten bauen nicht aufeinander auf und man versteht auch so recht schnell, wie das Einschwein tickt und wie es in Wichtelstadt generell so zu geht. Und um der Fantasie auf die Sprünge zu helfen, gibt es ja auch noch die liebevollen Illustrationen von Susanne Göhlich, die ihr schon von unserem Buchtipp “Korny in der Kita” kennt.

Aber zurück zu “Ein Fall für Sherlock Horn”: Das Einschwein ist wie immer und benimmt sich entsprechend, sprich: es reitet Emmi auf lustige Art und Weise in üble Situationen hinein, um ihr dann mit viel Eifer und ungewöhnlichen Methoden wieder herauszuhelfen. Dass es einem Küchlein nicht widerstehen kann und es ratzeputz auffuttert, versteht sich von selbst. Dummerweise ist das ein wichtiger Beweis in der Sache Diebstahl der magischen Straßenlaternen in Wichtelstadt. Aus Neugier und um Emmis Mutter, die Polizistin ist, zu helfen, ermitteln Emmi und Einschwein als Detektive in diesem Kriminalfall. Das macht das Buch sehr spannend, überfordert die Kinder aber nie, da Anna Böhm sehr flüssig und kindgerecht schreibt und selbst knifflige Situationen mit viel Witz auflöst. Ein Beispiel hierfür ist gleich am Anfang die Szene, als Drache Henk mit einer Fee zusammenstößt, weil er in der Dunkelheit nichts sehen kann. Die Sprache und das Gebaren der grünen Gefiederfee lassen den Schreck des Unfalls schnell vergessen, wenn sie Henk einen “dicken Fliegbolzen” nennt oder sich “Aufs Keinigste!” empört.

Der Witz des Buches zeigt sich bereits in den sehr lustigen Kapitelüberschriften, die immer das Wort “Kapitel” enthalten, was ein Merkmal der gesamten Reihe ist und hier nahtlos fortgesetzt wird. Ein Beispiel hierfür: “Dieses Kapitel bekommt einen Strafzettel”. Neben den altbekannten Figuren gibt es einen neuen Kollegen für Emmis Mutter, der ihr durch seine Paragraphenreiterei ganz schön zu schaffen macht. Aber auch Charaktere, die in früheren Bänden schon einmal dabei waren, tauchen wieder auf. So spielt die Bäckerei aus Band vier mit der mürrischen Verkäuferin und dem Feurigen Stänkerer eine Rolle. Dieser mutiert in diesem Buch zum Rockstar und ist auch witzig, ohne dass man ihn aus den vorherigen Büchern kennt. Neben diesen humorvollen Situationen und sympatischen Charakteren, nimmt die Handlung an Fahrt auf. Durch so manch unerwartete Wendung kommt es am Ende natürlich zum “Happy End”, aber dafür muss man 237 Seiten mit Emmi und Einschwein zittern.

Fazit: Für ein achtjähriges Kind ist der Umfang des Buches zum Selbstlesen vielleicht noch etwas zu groß, trotzdem könnte es Dank der witzig-spannenden Handlung ein guter Einstieg sein. Die Kapitel sind auch nicht sehr lang. Und wenn es doch mal zuviel wird, können Mama und Papa aushelfen, die das bestimmt gerne tun. Denn auch für Erwachsene ist “Emmi und Einschwein” eine amüsante Lektüre. Also wer Emmi und ihr zauberhaftes Einschwein noch nicht kennt, der sollte das schleunigst ändern. Und für echte Fans bietet die Emmi und Einschwein-Website Zusatzmaterial wie Malvorlagen, Rezepte, Bastelanleitungen und kleine Zusatzgeschichten.

Fakten zum Buch

Titel: Emmi & Einschwein: Ein Fall für Sherlock Horn (Bd. 5)
Autorin: Anna Böhm
Illustrationen: Susanne Göhlich
Verlag: Verlag Friedrich Oetinger Hamburg
Jahr: 2020
Seitenzahl: 240, gebunden
Preis: 13,00 EUR
Altersempfehlung: ab 8 Jahre

Mehr über Emmi und Einschwein findet ihr auf Emmis und Einschweins Website

Weitere empfohlene Bücher


Nach Oben