Marvin: Das Buch aus Feuer und Freundschaft - Stefan Gemmel

Marvin ist alles andere als ein typisches Einhorn. Und Ella – eigentlich Elisabetha-Annatoniata – ganz sicher alles andere als eine typische Elfe. Mit Glitzerstaub und Feenpulver können beide eher wenig anfangen, um nicht zu sagen absolut gar nichts. Doch dann müssen sich die zwei – wenn auch anfangs eher etwas unfreiwillig – zusammentun. Denn ihre Welt ist in Gefahr, weil der durchtriebene Obergroller die Macht an sich reißen will! Dafür bedient er sich nicht nur seines gehorsamen Untergebenen Barbolus, sondern nutzt auch den ahnungslosen Granter-Jungen Freck für seine Zwecke, um in den Besitz des geheimnisvollen Seelenspiegels zu gelangen. Aber da hat er die Rechnung ohne Marvin und Ella gemacht! Zusammen mit Mupf, einem mitunter etwas hektischen Schwirrkopf-Vogel, setzen sie alles daran, den Bösewicht aufzuhalten …

Book image Marvin: Das Buch aus Feuer und Freundschaft – Stefan Gemmel

Über die Autor(in)/Illustrator(in)

Stefan Gemmel, geb. 1970 in Morbach, schreibt erfolgreiche Kinder- und Ju-gendbücher (übersetzt in 21 Sprachen), und leitet auch Literaturprojekte und Schreibwerkstätten für Kinder. Für seine ungewöhnlichen Lesungen, Lese-nächte und Workshops, die er in Schulen und Büchereien durchführt, erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, darunter „Lesekünstler des Jahres 2011“. Mit dem ersten Band der „Zauberkugel“-Reihe erzielte er wieder einen offiziellen Welt-rekord mit über 80 Lesungen in 13 Tagen.

Lesetipp Junior TV

Das mögen wir an dem Buch

Einhörner sind seit Jahren ganz vorne auf der Beliebtheitsskala, denn sie gelten allgemein hin als edle, sanftmütige und hilfsbereite Wesen. Dazu gehört die Hauptfigur in Stefan Gemmels Buch “Marvin” eindeutig nicht. Marvin ist zottelig und unfreundlich – ein Pirateneinhorn. Und diese Eigenschaften setzen den Ton für den Roman. Anders eben, nicht einhorntypisch, aber nicht minder liebenswert und fesselnd. Das gilt auch für Marvins Elfenfreundin Ella, die so überhaupt nicht in die pinke Glitzerwelt des Palastes ihrer Eltern passen will. Dadurch sind Marvin und Ella wie geschaffen füreinander – als artuntypische Außenseiter haben sie sich gefunden und sind als Team stark. Ein weiterer Hauptcharakter ist der Granterjunge Freck, der ebenfalls spürt, dass da mehr ist als seine Mit-Granter vom Leben erwarten. Und so führt Stefan Gemmel seine Hauptfiguren langsam aber sicher vom Außenseiter zum Helden – selbstverständlich gewürzt mit der richtigen Prise Humor und Abenteuer.

Die Welt, die der Autor auf dem Weg zum Happy End erschafft, steckt voller fantasievoller und bis ins kleinste Detail beschriebener Wesen, die nicht minder liebenswert sind als die Hauptfiguren. Und so verschieden die Wesen auch sind, es geht darum, dass man friedlich zusammenleben kann, wenn man den anderen nur so akzeptiert, wie er nun einmal ist. Der Störenfried, der die Macht an sich reißen möchte, wird als Betrüger entlarvt. So gibt es auf dem Weg zum Happy End etliche Konflikte und Unwägbarkeiten, die aber allesamt aufgelöst und zum Guten gewendet werden können. Bis es soweit ist, fiebert man als Leser mit den liebgewonnen Figuren mit taucht voll und ganz in die fantasievolle Welt von Marvin ein. Junior sagt: Absolut empfehlenswert!

Fakten zum Buch

Titel: Marvin: Das Buch aus Feuer und Freundschaft
AutorIn: Stefan Gemmel
Illustrationen: Stefanie Reich
Verlag: Carlsen Verlag GmbH
Jahr: 2019
Seitenzahl: 304
Preis: 10,00 EUR
Altersempfehlung: 9-11 Jahre

Weitere empfohlene Bücher


Nach Oben