23-05-2019

Pippi kann auch Zeichentrick

Pippi Langstrumpf segelt mit ihrem Vater und seiner Crew über die Weltmeere, als ihr Vater eines Tages bei einem Sturm über Bord geht. Er kann ihr gerade noch zurufen, dass er sie in der Villa Kunterbunt treffen wird. Also macht sich Pippi mit ihrem Affen Herrn Nilsson und ihrem Pferd auf den Weg nach Hause. In der Villa Kunterbunt angekommen, schließt sie schnell Freundschaft mit den Nachbarskindern Tommy und Annika. Diese bewundern Pippi wegen ihres Mutes, ihrer Fantasie und ihrer unkonventionellen Art. Mit den beiden erfährt Pippi, was es bedeutet in die Schule zu gehen. Das läuft allerdings etwas anders als geplant und bald steht die Sozialarbeiterin Fräulein Prysselius bei Pippi vor der Tür und will sie in ein Heim verfrachten. Der Grund: sie lebt allein ohne Aufsicht eines Erwachsenen mit einem Haufen Gold und setzt sich damit täglich der Gefahr ausgeraubt zu werden aus. Aber Pippi wiedersetzt sich allen Versuchen ins Heim gebracht zu werden, denn als stärkstes Mädchen der Welt kommt sie prima klar und verprügelt schon mal zwei Einbrecher auf einmal. Und außerdem ist da ja immer noch die Hoffnung, dass Kapitän Langstrumpf eines Tages wieder auftaucht…

Astrid Lindgrens Pippi Langstrumpf als Zeichentrickserie: ab dem 31. Mai immer Montag bis Freitag um 11:50 Uhr

Nach Oben