02-01-2019

Zum Nordpol für den Klimaschutz

Vier norwegische Schüler stürzen sich in das größte Abenteuer ihres Lebens. Sie machen sich auf den Weg zum Nordpol. Ihr Ziel: Kindern eine Stimme zu geben im Kampf gegen den Klimawandel.

„Die Arktis-Mission“ begleitet Erika (13), Johanne (13), Elias (13) und Johannes (12) bei ihrem harten Vorbereitungstraining, bei der anschließenden, atemberaubenden Expedition und beim Klimagipfel in Paris, wo sie Forschern und Politikern aus aller Welt die Erkenntnisse ihrer Expedition präsentieren.

Über ein halbes Jahr dauert allein die Vorbereitung. In Norwegen und Spitzbergen gilt es, verschiedene Prüfungen zu bestehen. Die jungen Polarforscher steigern ihren Mut, ihre Kraft, Ausdauer und Koordination. Sie gehen dabei an ihre Grenzen. Und sie lernen vor allem als Team zu funktionieren.

Auf ihrer „Arktis-Mission“ treffen die vier auf Forscher aus aller Welt und leben eine Woche an Bord eines Forschungsschiffs im Polarmeer. Sie messen Eisdicke und Wassertemperaturen, führen zahlreiche Experimente durch und erfahren hautnah die Auswirkungen der Erderwärmung.

Erika, Johanne, Elias und Johannes wird klar: Sie sind die letzte Generation, die den Klimawandel noch aufhalten kann. Und sie müssen handeln.

Ab dem 1. Januar täglich um 19:30 Uhr und ab dem 2. Januar Montag bis Freitag um 13:55 Uhr

Nach Oben